Scientific Documentation for Decisions - Synagoge in Prostějov

Synagoge in Prostějov

 

Kurzbeschreibung

 

Virtuelle Rekonstruktion der Synagoge in Prostějov

 

Beschreibung

 

Die Synagoge in Prostějov wurde vom Architekten Jakob Gartner geplant und im Jahre 1904 eröffnet. Jakob Gartner war bekannt durch seine vielen erbauten Synagogen in der Donaumonarche. Die neue Synagoge in Prostějov befand sich östlich vom Stadtzentrum, abseits des großen Marktplatzes, im südlichen Teil des jüdischen Viertels von Prostějov. Die Platzierung der neuen Synagoge war durch die bestehenden Straßenzüge und einem geschlossenes Bebauungsumfeld bestimmt. Die Synagoge bildete ein Eckgebäude aus. Der Vorgängerbau war auch bereits eine im Barockstil errichtete Synagoge, die aufgrund vom Platzmangel abgebrochen und durch eine neue moderne Synagoge ersetzt wurde. Der neue Synagogenbau zeichnete sich im Jugendstil nach Vorbild des Wiener Sezessionsstils aus und unterschied sich mit diesem modernen Baustil von den meisten Synagogen der damaligen Zeit. Ein markantes Merkmal dieser Stilepoche sind eine vollständig in weiß verputzte Außenfassaden, sowie in weiß verputzten geometrischen Ornamentierungen, auffälliger Blätterstuck und Blätterfries. Vom jüdischen Leben in Prostějov ist heute fast nichts mehr zu spüren. Durch den Nationalsozialismus endete im Jahre 1939 das jüdische Leben in Prostějov. Die Synagoge wurde geschlossen und für den Großteil der jüdischen Bevölkerung endete das Leben im Konzentrationslager von Theresienstadt. Mehr als 1600 wurden deportiert. Von mehreren Luftgangriffen auf Prostějov im Jahre 1945 blieb auch die Judenstadt nicht verschont. Nach dem Krieg, in der Zeit des Kommunismus, wurden über 50 jüdische Häuser abgerissen. Saniert wurden nur wenige Häuser der Judenstadt. Von der ursprünglichen Gestalt der Synagoge ist heute nichts mehr zu sehen. Die Fassade wurde entfernt und die innere Struktur geändert. Seit 1948 ist es eine Hussitische Kirche.

Projektdetails

Bauzeit: Fertigstellung 1904
Projektstatus: Abgeschlossen
Projektstart: 01.03.2017
Projektende: 26.04.2018
 

Ansprechpartner

 

Bob Martens

 

Wissenschaftliche Beratung

 

Bob Martens

 

Institution

TU Wien

Straße: Karlsplatz
Postleitzahl: 1040
Stadt: Wien
Telefon: +4315880125050
Webseite: www.tuwien.ac.at
 

Bearbeitung

 

Bob Martens, Clara ‭‬ Sell, Herbert Peter, Irene Moser.

 

Auftraggeber/Kooperationspartner

 

 

Sponsor

 

 

Hardware/Software

 

Modellierung: Graphisoft ArchiCAD 20 AUT und 21 AUT; Rendering: Abvent Artlantis Studio 6.0

 

Zusatzinformation

 

Ausgeführt zum Zwecke der Erlangung des akademischen Grades einer Diplom-Ingenieurin an der TU Wien von Irene Moser.

 

Geokoordinaten

Längengrad: 17.113872°
Breitengrad: 49.472003°

Bereiche
0 von 12

Varianten
0 von 0
-
-
Variante bearbeiten Neuer Bereich Neues Bild Neue Variante Video hinzufügen Bereich bearbeiten Image bearbeiten Variante bearbeiten Video bearbeiten Wählen Sie zuerst eine Variante aus Ergebnis Wählen Sie zuerst einen Bereich aus Bereiche Rekonstruktion Quellen Wählen Sie zuerst ein Projekt aus Wollen Sie wirklich diesen Bereich löschen? Wollen Sie wirklich diese Variante löschen? Sichbar Unsichbar 0 0 0